An- und Abreise

Mit dem Schiff

Den Fährverkehr zwischen Dagebüll-Hafen und Wyk auf Föhr sowie den Busverkehr auf der Insel betreibt die Wyker Dampfschiffreederei. Wyk auf Föhr gilt als Bahnhof der Deutschen Bahn.

Die Fahrt kann also am Heimatort bis Wyk gebucht werden. Die Fährkosten sind dann im Preis enthalten.
Die Fahrt geht entweder im Kurswagen bis zum Fähranleger Dagebüll, oder man muss in Niebüll in die Kleinbahn oder den Bus der NEG nach Dagebüll-Hafen umsteigen.
Die NEG Niebüll (früher NVAG) betreibt die Zugverbindung zwischen Niebüll und Dagebüll.

 

Mit der Bahn

Wyk auf Föhr gilt als Bahnhof der Deutschen Bahn. Die Fahrt kann also am Heimatort bis Wyk gebucht werden. Die Fährkosten sind dann im Preis enthalten.
Die Fahrt geht entweder im Kurswagen bis zum Fähranleger Dagebüll, oder man muss in Niebüll in die Kleinbahn oder den Bus der NEG nach Dagebüll-Hafen umsteigen.
Die NEG Niebüll betreibt die Zugverbindung zwischen Niebüll und Dagebüll.

 

WICHTIG! Unbedingt rechtzeitig anmelden!

 

Ab Wyk kann dann ein Taxi (Kleinbus) zum Zeltlagerplatz Nieblum (ca. 7 km) genommen werden, für Gruppen ein Bus der WDR.

 

 

 

Mit dem Fahrrad

Ein Fahrrad kann man ohne vorherige Anmeldung mit auf die Fähre nehmen, es kostet aber extra.

Die Strecke vom Fähranleger zu Platz beträgt in etwa 7 km, je nach Gegen- oder Rückenwind ist der Weg aber schnell zurückgelegt.

Mit dem PKW oder dem Kleinbus

Willst Du mit Deiner Gruppe mit dem PKW, einem Kleinbus, oder einem LKW anreisen, dann solltest Du rechtzeitig eine Fähre buchen.

Mit dem Bus

Die bequemste Möglichkeit ist, mit dem Bus direkt bis auf den Zeltlagerplatz zu fahren. Auch dafür ist es sehr wichtig, frühzeitig einen Fährplatz zu reservieren! Für die Sommerferienzeit sollte die Buchung spätestens Ende Februar erfolgen.
Die preisgünstigere, aber unbequemere Lösung ist, mit dem Bus nur bis Dagebüll zu fahren und zu Fuß mit dem Gepäck auf die Fähre zu gehen. Für die Fahrt von Wyk zum Zeltlagerplatz muss dann ein Bus der Reederei bestellt werden.

Gepäcktransport

Wenn man nicht mit eigenen Fahrzeugen auf die Insel fährt, kann man bei der Reederei einen Gepäckanhänger ab Dagebüll bestellen, so dass das Gepäck nicht auf die Fähre getragen werden muss.
Da die vorbestellten Busse auf der Insel häufig keinen Stauraum haben, kann es notwendig sein, einen Spediteur –Fa. Borgert 04681 / 2688 –auf der Insel mit dem Transport des umfangreichen Zeltlagergepäcks zu beauftragen.

Hilfreiche Kontakte

Wyker Dampschiffreederei

Telefon: 0 46 81 – 800

Mail: info(at)faehre.de

Internet: faehre.de

Norddeutsche Eisenbahngesellschaft

Telefon: 0 46 61 – 980 88 90

Mail: kundencenter@neg-niebuell.de

Internet: neg-niebuell.de